www.vereinsbesteuerung.info



Grundsätze der Vereinsbesteuerung von Dipl. Finanzwirt Klaus Wachter

aktuell 2016

Leitfaden

Vordruck

Index

Impressum

Gemeinnützigkeit

Spende Kontakt

Körperschaftsteuer

Erklärung Disclaimer

Umsatzsteuer

Lohnsteuer

Spende

   

Aktualisierungen im Jahr 2000


  

Links zu:

- aktuell 2001 -

- aktuell 2002 - - aktuell 2003 - - aktuell 2004
- aktuell 2005 - - aktuell 2006 - - aktuell 2007 - - aktuell 2008 -
- aktuell 2009 - - aktuell 2010 - - aktuell 2011 - - aktuell 2012 -
- aktuell 2013 - - aktuell 2014 - - aktuell 2015 - - aktuell 2016 -
   
 

  Übersicht der Aktualisierung vom 17.11.2000  

1.

Reduzierung Körperschaftsteuersatz zum 1.1.2001 auf 25%

2.

Gesetzliche Änderungen zum 1.1.2000

   
   
  

1. Reduzierung Körperschaftsteuersatz zum 1.1.2001 auf 25%

Der Körperschaftsteuersatz reduziert sich zum 1.1.2001 von 40% auf 25%.

  

2. Gesetzliche Änderungen zum 1.1.2000

Der Grundsatz der zeitnahen Mittelverwendung, bisher durch Verwaltungsanweisung geregelt, wurde in § 55 Abs. 1 Nr. 5 Abgabenordnung (AO) aufgenommen.

Nach § 58 Nr. 7a AO können jetzt bis zu 1/3 statt wie bisher 1/4 des Überschusses aus der Vermögensverwaltung angesammelt werden. Darüber hinaus dürfen jährlich bis zu 10% der zeitnah zu verwendenden Mittel i. S. des § 55 Abs. 1 Nr. 5 AO einer freien Rücklage zugeführt werden (s. Beispiel Leitfaden Gemeinnützigkeit).

 
     

  Übersicht der Aktualisierung vom 14.10.2000  

1.

Ausgleich von Verlusten im wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb

2.

Umsatzsteuerliche Behandlung von Werbemobilen

  
  
  

1. Ausgleich von Verlusten im wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb

Den Ausgleich von Verlusten des wirtschaftlichen Geschäftsbetriebs mittels Aufnahme von Darlehen regelt die Verfügung der Oberfinanzdirektion Hannover vom 12.07.2000, S 0174 - 8 StO 214/S 2729 - 326 - StH 233.

   

2. Umsatzsteuerliche Behandlung von Werbemobilen

In die Umsatzsteuerkartei der OFD Karlsruhe und Stuttgart wurde die umsatzsteuerliche Behandlung der Überlassung von Fahrzeugen (Werbemobilen) an soziale Institutionen, Sportvereine und Kommunen aufgenommen.

 
    
 

  Übersicht der Aktualisierung vom 05.09.2000 

1.

Neuauflage der Broschüre "Das Finanzamt und die gemeinnützigen Vereine"

   
  
  

1. Neuauflage der Broschüre "Das Finanzamt und die gemeinnützigen Vereine"

Die im Juni 2000 neu aufgelegte Broschüre "Das Finanzamt und die gemeinnützigen Vereine" finden Sie jetzt auch auf der Homepage des Finanzministeriums unter 

http://www.finanzministerium.baden-wuerttemberg.de

und dort unter: Publikationen - Broschüren.
  

  
  

  Übersicht der Aktualisierung vom 16.07.2000  

1.

Spendenbescheinigungen

2.

Broschüren

 
   
  

1. Spendenbescheinigungen

Das Bundesfinanzministerium macht konkrete Vorgaben hinsichtlich der Ausstellung von Zuwendungsbestätigungen (BStBl. 2000 Teil I Seite 592). Danach dürfen auf den Zuwendungsbestätigungen weder Danksagungen an den Zuwendenden noch Werbung für die Ziele des Vereins angebracht werden. Entsprechende Texte sind jedoch auf der Rückseite zulässig. Die Wortwahl und die Reihenfolge der in den amtlichen Vordrucken vorgeschriebenen Textpassagen sind grundsätzlich beizubehalten.

   

2. Broschüren

Die vom Finanzministerium Baden Württemberg herausgegebene Broschüre "Das Finanzamt und die gemeinnützigen Vereine" wurde neu aufgelegt (Stand Juni 2000) und liegt bei den Finanzämtern  Baden-Württembergs kostenlos aus.

Broschüre "Wir gründen einen Verein"

Das Justizministerium Baden-Württemberg (Tel.: 0711/2790) schickt auf schriftliche Bestellung die 12-seitige Broschüre "Wir gründen einen Verein" für 3 DM zu. Die Bestelladresse lautet: Justizministerium Baden-Württemberg, Schillerplatz 4, 70173 Stuttgart.